Eine regelmässige Überprüfung der Lichtintensität mithilfe eines verlässlichen Messgerätes (Radiometer) wie z. B. Bluephase Meter II gibt in diesem Fall Sicherheit.

Haben Sie manchmal Zweifel, ob Ihr Lichtgerät die von Ihnen gelegte Füllung komplett ausgehärtet hat?

Zwei Ursachen möglich

Unzureichende Lichtpolymerisation kann zwei mögliche Ursachen haben:

1.) Die Lichtintensität des Polymerisationsgerätes reicht nicht aus (z. B. wegen eines technischen Defekts).

Lösung: Eine regelmässige Überprüfung der Lichtintensität mithilfe eines verlässlichen Messgerätes (Radiometer) wie z. B. Bluephase Meter II gibt in diesem Fall Sicherheit. Da die Lichtintensität immer in Bezug zur Austrittsfläche gemessen wird, muss vor der Messung der Durchmesser des Lichtleiters bestimmt und am Radiometer eingestellt werden. Bei einer Lichtintensität von weniger als 400 mW/cm2 empfiehlt sich die Anschaffung eines neuen Polymerisationsgerätes.


Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – stellen Sie Ihr Lichtgerät auf die Probe! Dieses Video zeigt, wie es funktioniert.

Jetzt ansehen


2.) Das Initiatorsystem des Füllungsmaterials spricht auf einen anderen Wellenlängenbereich an als auf denjenigen, den das Polymerisationsgerät abdeckt.

 

Neuer Ratgeber gibt Tipps
Die Lösung für dieses Problem sowie viele weitere Antworten auf Fragen zu typischen klinischen Herausforderungen finden Sie in der praktischen neuen Broschüre: «Gewusst wie! Tipps & Tricks rund um die direkte Füllungstherapie».

Jetzt downloaden!

 

Bluephase ist ein eingetragenes Warenzeichen der Ivoclar Vivadent AG. Die Verfügbarkeit bestimmter Produkte kann je nach Land variieren.